Das Wetter - gute Chancen auf einen goldenen Herbsttag

Das Wetter war das dominierende Thema bei der Erstaustragung im 2017. Wegen unüblich nasskalter Verhältnisse und teilweise Schneefall konnte das geplante Programm nicht wie erhofft eingehalten werden. Dass überhaupt verschiedene Wettkämpfe angeboten wurden, wurde von den teilnehmenden AthletInnen sehr gelobt. Dennoch dürfte sich Davos bei manchen als "Winter-Wettkampf" in den Köpfen eingenistet haben - zu unrecht, wie eine Analyse des Klimas in Davos zeigt. 

 

Der September gilt in den Alpen als perfekter Monat für unvergleichliche Outdoor-Erlebnisse. Die angenehmen Temperaturen mit einer immer noch kräftigen Sonne, weniger Niederschlägen als in den Sommermonaten, die prächtigen Herbstfarben der Natur und klare Fernsicht mit den Bergen zum Greifen nah... Diese wunderbare Mischung wird in Davos mit Triathlon und den weiteren Ausdauerevents des Festivals verbunden. 

 

 

Basierend auf langjährigen Klima-Durchschnittswerten kann in Davos am 15./16. September mit anspruchsvollen, aber gut machbaren Verhältnissen gerechnet werden. Für eine planmäßige Durchführung sprechen folgende Mittelwerte:

 

- Neoprenpflicht bei einer Wassertemperatur von ca. 15-16 Grad

- Lufttemperatur von ca. 11-15 Grad in Davos bei einem Start ab 11 Uhr

- Lufttemperatur auf dem Pass von 6-10 Grad

- Geringes Gewitter- und Niederschlagsrisiko

Dies sind Durchschnittswerte, mit denen realistischerweise gerechnet werden darf. Es kann aber durchaus noch wärmer sein, sogar noch im Oktober. Dies gab auch dem Organisations-Team die Zuversicht, es nochmals im September zu versuchen. Die Aussicht auf einen goldenen Herbsttag für ein unvergleichliches Triathlonerlebnis in den Alpen sind einfach zu verlockend.

 

Verschiedene Begleitmassnahmen werden die AthletInnen in der Vorbereitung und vor Ort unterstützen. Die Kommunikation soll weiterhin proaktiv sein und stets klaren Wein einschenken. Die Wechselzone wird aufgewertet, damit Kleider sicher trocken bleiben. Zu weiteren Massnahmen werden wir in Kürze informieren.  

  

Das Challenge Davos Festival dürfte auch in künftigen Austragungen kein Wettkampf für einen Start im kurzen Triathlon-Einteiler sein (ausgenommenen das Einzelzeitfahren im Rahmen der Flüela Challenge). Dafür gibt es bereits genügend andere Rennen. Davos setzt vielmehr auf das besondere Erlebnis in der intakten Natur der  Schweizer Alpen und einem Hauch von Abenteuer auf dem historischen Flüelapass. 

Images: https://ruediontrail.com


Dieser Beitrag ist Teil einer Serie zur Challenge Davos

Teil 1: Der Charakter - für was steht die Challenge Davos?

Teil 2: Das Wetter - gute Chancen auf einen goldenen Herbsttag!

Teil 3: Der Flüelapass - ursprünglich und wunderschön!

Teil 4: Die Wettkämpfe - Mehr als Triathlon! Angebote für alle Ausdauersportler (26.3.)

Teil 5: Die Extras - Feiern, geniessen und erholen in Davos (30.3.)