Flüela Challenge & Coop Ride the Alps

Bei Temperaturen um 20 Grad und viel Sonnenschein wurde heute von mehreren hundert Sportlerinnen und Sportler der Flüelapass bezwungen. Die Teilnehmerzahl stieg bei diesem schönen Wetter deutlich im Vergleich zum Vorjahr.

Die Herausforderung der Flüela Challenge war es die 12km lange Passstrasse zu Fuss, mit Inline-Skates, Roll-Ski, dem E-Bike oder mit dem Velo zu bewältigen.

Bei idealen Bedingungen erfolgte zunächst um 12:15 Uhr der Startschuss für die Erlebnisfahrt Coop Ride the Alps. 120 TeilnehmerInnen nutzten die Gelegenheit die Flüelapassstrasse ohne Verkehr und Zeitmessung zu befahren. Auf dem Pass angekommen wartete heisse Bouillon, Kuchen, Bärentatzen und kühlende Getränke auf die SportlerInnen.

 

Im Anschluss rollte bzw. lief alle 15 Sekunden eine Athletin oder ein Athlet von der Startrampe der Flüela Challenge. Schnellste Läuferin war Alexandra Wallimann. Sie benötigte 1:11:32 h für die 12km lange Strecke mit 870 Höhenmetern. In der Herrenkonkurrenz konnten gleich zwei Athleten die Schallmauer von einer Stunde unterbieten. Der Franzose David Hauss in 56:41,5 und Nico Dalcolmo in 58:52,0.

 

Wie schon im letzten Jahr nahmen die Meisten die Flüela Challenge mit dem Velo in Angriff. Neben einigen Hobby-AthletInnen waren auch zahlreiche ambitionierte Velofahrer am Start. So benötigten die schnellsten drei Männer Arthur Hermle, Michael Ott und Paul Schramm allesamt unter 38 Minuten. Bettina Schuler gewann hingegen mit grossem Vorsprung die Damenkonkurrenz.

 

 

Alle weiteren Ergebnisse zum Triathlon und zur Flüela Challenge findest Du hier.