Szenarien bezüglich Wetter

Die Organisatoren des Challenge Davos Festivals setzen alles daran, die Rennen wie geplant durchzuführen. Die Sicherheit und Gesundheit der AthletInnen hat aber oberste Priorität. Angesichts der aktuellen Wetteraussichten sind folgende Grundsätze zentral: 

 

Die Athleten werden dringend gebeten, den alpinen Verhältnissen mit warmer Kleidung Rechnung zu tragen. Wir empfehlen für das Velofahren sich angemessen zu kleiden. (das Reglement schreibt eine Bedeckung der Arme vor; wir verlangen zudem einen Oberkörper-Windschutz sowie Handschuhe und lange Beinbekleidung). 

 

Fürs Schwimmen ist der Neopren obligatorisch. Zusätzlich wird eine Neopren- oder andere zusätzliche Badekappe unter die offizielle Challenge-Davos-Kappe empfohlen. 

 

Der erste Wechsel (Schwimmen aufs Rad) findet in einem neutralisierten Modus statt. Somit hat jeder genug Zeit sich warm anzuziehen.  

 

Bei Lufttemperaturen unter Null Grad wird nicht gestartet, resp. nicht geschwommen oder gefahren. Ausnahme hierzu ist die Flüela Challenge (Bergzeitfahren).

Kann man am Samstag beim Triathlon nicht Rad gefahren werden, so wird um 10:40Uhr mit einem 10km Lauf gestartet und ab 15:00Uhr bei der Flüela Challenge das Bergzeitfahren absolviert. Die Tageswertung erfolgt dann mit diesen zwei Disziplinen.

Für das Team würde man hier eine Americaine Staffel anbieten. 

 

Für die Beurteilung ob geschwommen werden kann, werden die Temperaturen von Luft und Wasser 1h vor dem Start, der Niederschlag und die weitere Wetter- und Temperaturentwicklung berücksichtigt. 

 

Spätestens bei einer Seetemperatur unter 12 Grad wird nicht geschwommen. Wird das Schwimmen gestrichen, wird ein Ersatzlauf von 4.7km (TRI Circuit) oder 5.5 km (Challenge Mitteldistanz) ausgetragen. Startzeitpunkt analog Schwimmstarts.

 

Besteht auf dem Flüela Hospiz die Gefahr von Glätte, erfolgt der Wendepunkt beim Gasthof Tschuggen (6.6km into the race), sofern bis dort gefahrlos gefahren werden kann. Im TRI Circuit wird ab Tschuggen anschliessend eine Runde mit Wendepunkt im Bedrawald gefahren, bevor die Wechselzone wieder angesteuert wird. Auf der Mitteldistanz wird diese Runde dreimal absolviert. 

 

Im unwahrscheinlichen Fall, dass geschwommen, aber nicht geradelt werden könnte, wird der Wettkampf als Swim-Run ausgetragen. 

 

Kann weder geschwommen noch geradelt werden, wird ein Lauf über 10 oder 21km (Samstag) oder 21 oder 34km (Sonntag) angeboten. 

 

 Wird der Wettkampf während des Velofahrens abgebrochen (z. B. Schneefall bleibt auf Strasse liegen), wird die letzte verfügbare Zeit der Athleten (z. B. bei Tschuggen oder auf Flüelapass) als Velozeit berücksichtigt und später mit einem Neustart das Laufen absolviert. 

 

Der Schüler Triathlon wird als Duathlon oder reiner Lauf ausgetragen.

 

Für die TRI Circuit Jahreswertung wird der Wettkampf nur gewertet, wenn mindestens ein Duathlon durchgeführt werden kann. Hatt das erste Drittel der Athleten eine Gesamtzeit von durchschnittlich unter 1h15min, wird der Wettkampf mit einer einfachen Punkteinheit in die Jahreswertung einfliessen.

 

Die Qualifikation für THE Championship in Samorin wird ungeachtet des durchgeführten Rennformats ermöglicht.